Hermann Nitsch
Eine Werkschau in Hagen
21.10.2018 - 13.01.2019
Eröffnung 20.10.2018, 16.00 Uhr


Das Jahr 2018 steht auch für das Osthaus Museum im Zeichen des 80. Geburtstags von Hermann Nitsch. Auf 800 qm wird eine Ausstellung gezeigt, die die wichtigsten Aspekte des Lebenswerks dieses bedeutenden internationalen Künstlers thematisieren.

Schon seit seinem Kindesalter führten Nitsch die Kunst und die besondere Sicht der Dinge über die gegenständliche, abstrakte und später informelle Malerei zu seinem Gesamtkunstwerksentwurf, dem sog. Orgien Mysterien Theater. Dieses Konzept hat er bereits im Alter von 19 Jahren verschriftlicht und es ist auch heute noch Topos seines Lebens. In den darauffolgenden Dekaden wurden sein Leben und sein Schaffen von Verhaftungen, Verurteilungen, Gefängnisstrafen, Skandalen, Morddrohungen und unzähligen Anfeindungen begleitet. Heute ist der inzwischen renommierte und national wie international vielfach ausgezeichnete österreichische Staatspreisträger eine Kunstikone und ein gefeierter Weltstar, der in Prinzendorf sein eigenes Theater aufbaute. (Michael Karrer).

Gezeigt werden: Malerei, Installationen, Grafiken, Fotos von Aktionen, Video-Dokumentationen seines O. M. Theaters und ein dokumentarischer Film zu Leben und Werk.