„but it rings and I rise“
Klangskulpturen und Performances von Taka Kagitomi
Kuratiert von Ihsan Alisan
Ausstellung: 10.02.2018-18.03.2018
Die Eröffnung ist am Freitag, den 09. Februar 2018 um 18.30 Uhr
Eingeladen sind alle Interessierten. Der Eintritt ist frei.

Der Künstler Taka Kagitomi beschäftigt sich in seiner ersten institutionellen Einzelausstellung in Deutschland im Jungen Museum des Hagener Osthaus Museums mit Schwingungen und Klängen als universale Sprache zwischen den Menschen. Dazu präsentiert er teilweise eigens konzipierte Performances, Installationen und Klang-Skulpturen. Bei den konzerthaften Veranstaltungen an der Schnittstelle von zeitgenössischer Kunst und experimenteller Musik sind auch Besucher eingeladen, teilzunehmen.
„but it rings and I rise“ ist die dritte von Ihsan Alisan kuratierte Ausstellung im Osthaus Museum Hagen.

Taka Kagitomis Kunstwerke sind skulpturale Collagen aus Alltagsgegenständen, die nicht mehr benötigt werden. Dazu gehören zB. Stuhlbeine, Teppichklopfer, Gehstöcke, aber auch Schlüssel und kaputte Instrumente. Sein Material findet der Künstler auf der Straße oder er bekommt es geschenkt von den Menschen aus seiner Umgebung. Bei einer Arbeit wurden zum Beispiel die Saiten eines Klaviers auf ein leeres Bettgestell befestigt, was optisch Assoziationen zu einer überdimensionierten Zitter evoziert, aber klanglich neue Wege beschreitet.
Andere Objekte wiederum verwandelt er mit elektrischen Verstärkern zu berührungssensiblen Klangkörpern. Durch ihre Symbiose aus gebrauchten Materialien und Elektronik wirken die Objekte von Taka Kagitomi wie Vorboten einer fernen Zukunft, in der unsere heutige Technologie zur Antike gehört.

Zur Eröffnung und zur Finissage verwandelt der Künstler die Museumsräume in ein Akustik-Labor.
Dabei wird er von befreundeten Performance-Künstlern, ausgebildeten Musikern und interessierten Besuchern unterstützt. Gemeinsam entsteht ein experimentelles interaktives Performance-Konzert, bei dem die Teilnehmer eingeladen sind, kollektiv mit den Instrumenten einen gemeinsamen Rhythmus zu erforschen. Weitere Termine sind geplant, näheres dazu in Kürze.


Taka Kagitomi ist geboren 1973 in Chiba, Japan. Seit 2008 Meisterschüler Prof. Tal R an der Staatlichen Kunstakademie in Düsseldorf. Stipendien und zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen führten ihn unter anderem in die USA, Ukraine, Finnland und in die Schweiz. Weitere Infos: http://www.kagitomi.com/
Er lebt und arbeitet in Düsseldorf.

Weitere beteiligte Künstler:
-Phaedra Pisimisi https://yutahamaguchi.com/phaedra-pisimisi/
-Ketonge, https://ketonge.wordpress.com/
-Werner Klompen (http://www.artgenerator.nl)
-Marielle van Deursen (http://mariellevandeursen.blogspot.de/)
-Max Hartwig (https://rhythmushertzklang.zsvl.de/page/team)


Das Projekt entsteht in Zusammenarbeit mit dem Flüchtlingshilfsprojekt „Rhythmus! Hertz! Klang!“,
es wird gefördert von dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft sowie dem Landesmusikrat NRW.


Zu der Ausstellung werden originale Taka Kagitomi-T-Shirts und Geldbörsen aus Recycelten Materialien zu erwerben sein. (T-Shirts 25€, der Preis der Geldbörsen wird während der Performances erwürfelt.)
Ein Text von der Kunsthistorikerin Maria Wildeis.
Video-Beiträge von Bart von der Zwaan und Marie Laloyer dokumentieren die Performances.


Aufruf
Im Namen von Taka Kagitomi möchten wir gerne hiermit einen Aufruf starten und die Hagener Bürger dazu bewegen, folgende Gegenstände für die Ausstellung zu spenden:


Gehstöcke,
Teppichklopfer,
kaputte und intakte Instrumente, ggf. Verstärker und Effektgeräte
Schlagstöcke,
Musik-Utensilien,
Feger,
Besen,
Tisch und Stuhlbeine
und Schlüssel.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diese Gegenstände beim Osthaus Museum in Hagen während der Öffnungszeiten abgeben würden. Diese Objekte werden ab heute und während der gesamten Ausstellungsdauer bis zur Finissage am 11.03. gesammelt und vom Künstler ggf. in seinen Arbeiten integriert.

Dabei geht es weniger um Masse, sondern darum, interessante und formschöne Dinge beizutragen,
die zu schade zum wegschmeissen sind.

Ergänzend dazu wird Taka Kagitomi an den kommenden Samstagen in der Fußgängerzone von Hagen mit einem Wagen gespendete Objekte einsammeln.



Kontakt
Ihsan Alisan
T. +49 151 50568619
Ihsan.Alisan@gmail.com


Bitte kein Sperrmüll und nur Objekte, die ohne Hilfsmittel transportiert werden können.
Bei größeren Instrumenten bitte vorab kontaktieren und abklären. Wir behalten uns vor, die Dinge abzuweisen.