Zaunkönig, 2018, Papiercollage, 29,5 x 21,5 cm, Courtesy Galerie Rupert Pfab, Düsseldorf und Galerie Lisa, Kandlhofer Wien



Frauke Dannert
Bosco
07. Juli - 05. August 2018


Frauke Dannert (* 1979 in Herdecke) lädt den Besucher in der Ausstellung Bosco zu einem assoziativen Spaziergang durch die Räume des Osthaus Museums Hagen ein.
Am 6. Juli 2018 um 19:30 Uhr wird die Einzelausstellung eröffnet. Sie läuft bis zum 5. August 2018 und ist vor Ort die fünfte von Ihsan Alisan kuratierte Schau.


Der Titel Bosco, von welchem sich auch das deutsche Wort Busch ableitet, bezeichnet nicht nur den Wald, sondern in der Landschafts- und Gartenarchitektur auch geometrisch exakt geschnittene Hecken und Baumreihen. Sie ziehen sich wie riesige, langgezogene Quader durch repräsentative Gärten. Meist säumen sie Wegachsen oder umfassen sogenannte Kabinette, in welchen Rasenflächen, Brunnen, Bassins oder auch Skulpturen angeordnet sind.

Frauke Dannerts frühere Collagen bestanden überwiegend aus Fotografiefragmenten von zumeist brutalistischen Gebäuden, welche organisch zusammengesetzt waren. In den vergangenen Jahren arbeitete die Künstlerin vermehrt mit floralen Elemen ten. Sie überführt Pflanzenteile in architektonische Gebilde, deren Werktitel dieser Ausstellung sich Begriffen der Garten- und Landschaftsarchitektur entlehnen.

In der Ausstellung Bosco wird eine, eigens für die Museumsräumlichkeiten konzipierte, Wandmalerei gezeigt, welche auf benachbarte Jugendstilelemente Bezug nimmt. Papiercollagen mit floralen Motiven geben einen Einblick in das aktuelle Schaffen der Künstlerin. Besucherinnen und Besucher können beim Durchschreiten assoziieren, welche Brücken sich zwischen den symmetrisch aufgebauten Museumsräumen einerseits und den Kunstwerken andererseits schlagen lassen.
Ihsan Alisan

Eröffnet wird die Ausstellung am 06.07.2018 um 19.30 Uhr. Eingeladen sind alle Interessierten. Der Eintritt ist frei.