Julia Arztmann: soft vehicle, 2017, Textilien, genäht, 120 x 76 x 80 cm



„SICHTWEITEN“
34. Übersichtsausstellung des Westdeutschen Künstlerbundes e.V.
1. Juni – 11. August 2019


Der Westdeutsche Künstlerbund e.V.
Der Westdeutsche Künstlerbund e.V. wurde vor über 70 Jahren gegründet und leistet über die Jahrzehnte aktive Kunst- und Kulturarbeit für Nordrhein-Westfalen. In einem Europa der offenen Grenzen führt der Westdeutsche Künstlerbund e. V. darüber hinaus auch internationale Projekte durch.
Die Künstlervereinigung hat ihre Geschäftsstelle im Kunstmuseum Bochum. Rund 220 professionell arbeitende bildende Künstlerinnen und Künstler sind im Westdeutschen Künstlerbund e. V. zusammengeschlossen.
Ausstellungen des Westdeutschen Künstlerbundes e. V.
Der Westdeutsche Künstlerbund e. V. initiiert Ausstellungen virulenter künstlerischer Themen und führt zudem in unregelmäßigen Abständen Übersichtsausstellungen für Mitglieder und Gastkünstler und Gastkünstlerinnen in Museen und Galerien Nordrhein-Westfalens durch.

„SICHTWEITEN“
Ausstellung von Künstlern und Künstlerinnen unterschiedlicher Generationen
Die Übersichtsausstellung ist an kein Thema gebunden.
In den beiden Ausstellungshäusern in Hagen und Iserlohn werden insgesamt ca. 250 künstlerische Werke unterschiedlicher Medien (Malerei, Skulptur im Innen- und Außenbereich, Grafik, Fotografie, Installation, Neue Medien ) von 97 Künstlerinnen und Künstlern gezeigt, davon 54 in Hagen und 43 in Iserlohn.
Neben den teilnehmenden Mitgliedern des Westdeutschen Künstlerbundes e. V. sind auch 19 Gastkünstler und Gastkünstlerinnen aus dem In- und Ausland mit ihren Werken vertreten.
Beinahe alle künstlerischen Zugriffsweisen sind zu sehen: Figürliche Darstellungsformen, unterschiedliche Abstraktionen, konkrete Positionen.

Auswahlverfahren
Das Auswahlverfahren erfolgte durch eine Jury mit Fachjuroren.
Entsprechend den unterschiedlichen Schwerpunkten ihres Ausstellungskonzeptes zeigen das Osthaus Museum Hagen und die Städtische Galerie Iserlohn in der Auswahl der teilnehmenden Künstler und Künstlerinnen individuelle Präsentationskonzepte.



Evangelos Koukouwitakis, natura morte 3, 2018, Fine Art Print, Auflage 10/10, 50 x 70 cm