Spur Hagen, 49,5 x 49,5 cm; Pigmentdruck auf Alu-Dibond, (c) Klaudia Dietwich



50 Städte – 50 Spuren
6.9.-27.10.2019


Das Junge Museum im Osthaus Museum zeigt die Ausstellung „50 Städte – 50 Spuren“ mit Fotografien der Stuttgarter Künstlerin Klaudia Dietewich. Im allmählichen Verschwinden der Motive entdeckt sie eine Parallele zu unserer eigenen Existenz. Als Kondensat gelebten Lebens bannen Ihre „Wegstücke“ verschwundenes Leben ins Bild und stellen die Frage, was von uns und von der Welt, wie wir sie kennen, bleibt.

Die Wanderausstellung ist Teil des internationalen Kunst- und Friedensprojekts „Eine Welt ohne Atomwaffen“ der Mayors for Peace und gastierte seit 2018 weltweit u. a. in Berlin, Hannover, Frankfurt a.M., Ypern, Manchester und Pittsburgh. Das Projekt nimmt Bezug auf den sich 2018 zum 50. Mal jährenden Atomwaffensperrvertrag. Zum Projekt gehören auch Video-Statements der Stadtoberhäupter der beteiligten Städte.

Eröffnet wird die Ausstellung am 5. September 2019 um 18.30 Uhr im Jungen Museum im Osthaus Museum Hagen. Eingeladen sind alle Interessierten. Der Eintritt zur Eröffnung ist frei.