DER KUNSTTREFF
 
FÜR ERWACHSENE

Bitte melden Sie sich zu den Veranstaltungen unter der Telefonnummer 02331 207 2740 an.

Beim Kunsttreff begegnen sich kunst- und kulturinteressierte Erwachsene. Er findet regelmäßig einmal bis zweimal im Monat am Donnerstag von 14:30 bis 16:30 Uhr im Kunstquartier statt und kostet 9 Euro pro Person.
Nach einer Einführung steht das Gespräch mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Mittelpunkt - zusammen werden die Bilder betrachtet und erforscht. Dazu sind keine Vorkenntnisse erforderlich, nur die Lust am Schauen und am gemeinsamen Gespräch. Unterstützt wird der Kunsttreff vom Osthaus Bund.
Das Angebot kann auch für eine Gruppe mit maximal 20 Personen gebucht werden. Hierfür wird der ermäßigte Gruppeneintritt von 4 Euro pro Person + 100 Euro (wochentags) und 110 Euro (Wochenende) Führungsentgelt erhoben.


Donnerstag, den 12. September und 19. Dezember
jeweils 14.30-16.30 Uhr, Teilnahme 9 €
Walter Gropius – Vorbildliche Industriebauten
Hagen und das Bauhaus? Da scheint zunächst keine offensichtliche Beziehung zu bestehen. Dabei hat die Stadt mehr mit der Gründung des Bauhauses zu tun, als man vermuten mag. Kurz vor der Gründung des Bauhauses schrieb Walter Gropius an seinen engen Freund Karl Ernst Osthaus: „Ich bin dabei etwas ganz anderes ins Werk zu setzen - eine Bauhütte! Mit einigen wesensverwandten Künstlern.“ Warum er diese Worte ausgerechnet an den Hagener Kunstmäzen schrieb, wird in diesem Kunsttreff genauer betrachtet. Über 400 Dokumente aus dem Osthaus Archiv zeigen wichtige Stationen im Leben von Walter Gropius auf, der von Karl Ernst Osthaus maßgeblich unterstützt wurde.
Dabei liegt der Fokus der Ausstellung auf den Fotografien der von Walter Gropius und Karl Ernst Osthaus konzipierten Ausstellung "Vorbildliche Industriebauten" von 1911, die von Hagen aus auf Tournee ging. Dieses gemeinsame Projekt von Gropius und Osthaus wird im Osthaus Museum rekonstruiert und durch die Publikation ihres Briefwechsels begleitet. Im Kunsttreff werden die neuen, wissenschaftlichen Erkenntnisse im Zusammenhang mit der Ausstellung erläutert und diskutiert.



Donnerstag, den 24. Oktober und 21. November
jeweils 14.30-16.30 Uhr, Teilnahme 9 €
Leonardo. Erfinder und Wissenschaftler
Leonardo Da Vinci war und ist einer der bekanntesten Künstler der Renaissance und eines der Universalgenies, die die zweite Hälfte des zweiten Jahrtausends maßgeblich prägten. Die bedeutensten Museen der Welt beherbergen seine Werke, die jährlich Millionen von Menschen bewundern. Neben seinem künstlerischen Werk hinterließ er zahlreiche Dokumente, die ihn als Erfinder und Wissenschaftler ausweisen. Die Ausstellung thematisiert verschiedene Bereiche seines Wirkens und macht sie im wahrsten Sinne des Wortes (be-)greifbar. Die 100 gezeigten Faksimiles werden durch 25 Modelle anschaulich gemacht. Dabei erhält der Betrachter Einblicke in die Überlegungen von Leonardo zu den Themen Anatomie, Geometrie und Technik, Flugmaschinen, Zeitmessung, Architektur und Wehrtechnik. Im Kunsttreff wird der umfassenden Gedankenwelt von Leonardo nachgespürt.


 Termine: Kalender